Tipps und Tricks

Für alle Zwecke!
Eine Liste vom Deutschsprachigen Tisch Orihuela-Costa.
Fragen oder Anregungen zu den Themen bitte an info@dtoc.eu an. Ihr Tipp wird mit Ihrem Namen veröffentlicht!

Thema: Tipp der Polizei für alle Handybesitzer!
Wertvolle Information von der Polizei: Handy-Klau, was nun? Laden Sie sich diese wichtige Information herunter und Sie wissen Bescheid!
download >>> iNFO <<< herunterladen

Thema: Heimwerker-Wissen per Mausklick
DIY Academy bietet online zahlreiche Tipps und Tricks.
Klicken Sie auf: www.diy-academy.eu.
Tipp von: CBN

Thema: Perfekte Satzzeichen
Klug gesetzte Satzzeichen erleichtern dem Leser den Zugang zu einem Text ganz erheblich. Es ist verständlich, dass Sie diese auch korrekt einsetzen wollen. Mit einer richtigen Interpunktion vermeiden Sie zudem Fehler im automatischen Zeilen- und Seitenumbruch Ihres Textverarbeitungsprogramms. Darum hier ein paar Tipps zu den Satzzeichen-Gepflogenheiten, mit denen Sie allfällige Unsicherheiten abfangen:
Punkt- und Kommazeichen (.,;:!?) stehen immer direkt nach dem letzten Buchstaben, erst danach folgt ein Leerzeichen. Es gibt übrigens in der Korrespondenz keinen korrekten Einsatz mehrfacher Frage- oder Ausrufezeichen hintereinander. «Also nicht so???» – «Nein!»
Anführungszeichen wie in „Beispiel“ oder «Beispiel» sowie Klammern (Beispiel) kleben immer direkt am Wort; vor- und nachher steht je ein Leerzeichen. Das Leerzeichen fällt allerdings beispielsweise nach einer Klammer weg, falls gleich danach ein Punkt folgt.
Vor und nach Gedankenstrichen wird – so wie hier – je ein Leerzeichen gesetzt. Word wandelt je nach Einstellung unter Word-Optionen/Dokumentprüfung/AutoFormat während der Eingabe das Zeichen automatisch in den längeren Gedankenstrich um. Wenn es sich jedoch um einen Bindestrich handelt, hängt er direkt ohne Leerzeichen an den zu bindenden Wörtern (z.B. so: Task-Manager).
Und dann ist da noch der Apostroph (‚), über den schon ganze Abhandlungen geschrieben wurden. Sind Sie mit diesem Zeichen nicht sattelfest, vermeiden Sie es weitgehend. Das richtige Zeichen wäre übrigens jenes rechts neben der Null bzw. auf der Fragezeichen-Taste (ohne Shift).
Viele greifen versehentlich zum Accent Aigu ´ oder zum Accent Grave ` statt zum richtigen Apostroph . Der ersatzlose Verzicht ist übrigens modern – und immer noch weniger peinlich, als das falsche Zeichen in der falschen Formatierung an der falschen Stelle zu verwenden. Tatsächlich gibt es nur noch wenige Fälle, in denen es zwingend hingehört.
Zum Schluss noch eine Bemerkung zum Zeilenende. Bitte schreiben Sie endlos. Ihr Textfeld bricht automatisch um und das Textfeld des Lesers tut es ebenso. Entscheiden Sie sich am Ende einer Zeile für einen Zeilenumbruch, wird dieser beim Leser irgendwo mitten drin sein. Brechen Sie also nur um, wenn Sie wirklich mit einer neuen Zeile beginnen möchten, also bei einem neuem Absatz.
Tipp von: Andreas Wahlen

Thema: Allheilmittel ALOE VERA
Viele werden es schon wissen, aber ich bin immer wieder überrascht, dass es viele noch nicht gehört haben. Das glibberige Innere der Aloearme eignet sich bestens zum Auftragen bei Sonnenbrand und allergischem Juckreiz. Einen Arm Aloe aufschneiden und mit einem Löffel auskratzen, mit einem Mörser zerkleinern und die gelartige Masse in einem geschlossenen Gefäss im Kühlschrank lagern. Bei Bedarf dann täglich einige Male auftragen, zieht sofort ein und tut gut!
Tipp von: Jutta Pratsch

Thema: Frag Mutti oder Vati
Unter den beiden Internetadressen: www.frag-mutti.de und www.frag-vati.de finden Sie viele nützliche Tipps und Tricks.
Tipp von: Jutta Pratsch

Thema: Klebeetiketten entfernen, aber wie ?
Etiketten auf hitzebeständigen Gegenständen kann man mit einem Fön problemlos, ohne Rückstände zu hinterlassen entfernen.
Tipp von: Toni Kau

Thema: Butter und Haarspray entfernt Kugelschreiberflecken!
Hartnäckige Kugelschreiberflecke auf den Händen lassen sich am schnellsten mit Butter beseitigen. Einfach eine kleine Menge auf der Haut verreiben und der Fleck löst sich. Bei Kugelschreiberspuren auf der Kleidung, hilft Haarspray: Aufsprühen und den Fleck vorsichtig abtupfen.
Quelle: Carpe Diem von April 2011

Thema: Saubere Tee- oder Kaffeekanne dank Backpulver!
So entfernen Sie hässliche Ablagerungen in Tee- oder Kaffeekannen: Ein Päckchen Backpulver hineingeben und heisses Wasser dazu giessen. Nach etwa 20 Minuten haben sich die Beläge gelöst. Die Kanne danach mit reichlich klarem Wasser ausspülen.
Quelle: Carpe Diem von April 2011

Thema: Kaffeesatz säubert das Backblech!
Warum gleich alles in den Müll werfen? Mit Kaffeesatz bekommen Sie beispielsweise verschmutzte Backbleche prima sauber. Auf einem feuchten Lappen geben und kräftig reiben. Anschliessend Schmutz abspülen und Blech gut abtrocknen.
Quelle: Carpe Diem von April 2011

Thema: Speisesalz reinigt den Backofen!
So lösen sich Verkrustungen im Backofen: Einfach etwas Salz aufstreuen und bei etwa 150 Grad so lange erhitzen, bis das Salz braun wird. Danach den Backofen mit einem Tuch ausreiben.
Quelle: Carpe Diem von April 2011

Thema: Natron gegen Kühlschrankmief!
Kommt Ihnen beim Öffnen des Kühlschranks schlechte Luft entgegen, sorgt ein Schälchen mit Natron für Abhilfe.
Quelle: Carpe Diem von April 2011

Thema: Blumen lieben Mineralwasser!
Als Blumenwasser kann abgestandenes Mineralwasser prima verwendet werden. Die enthaltenen Mineralstoffe tun den Pflanzen gut und macht sie zusätzlich resistenter gegen Krankheiten.
Quelle: Carpe Diem + Norbert Ellmers

Thema: Pflanzen düngen mit schwarzen Tee!
Werfen Sie Ihre gebrauchten Aufgussbeutel von schwarzen Tee nicht weg. Sie eignen sich prima als Dünger für Ihre Topfpflanzen. Für flüssigen Dünger lassen Sie einige Beutel etwa 12 Stunden in einer mit Wasser gefüllten Giesskanne ziehen. Oder Sie schneiden die Beutel auf und mischen die Teeblätter direkt unter die Erde.
Quelle: Carpe Diem von April 2011

Thema: Polstermöbelreinigung
Man nehme eine selbsthergestellte Oxi-Paste (Oxi-fix gibt es z.B. beim Aldi) und streicht damit Flecken und Stellen, oder wie in meinem Fall auch das komplette Sofa ein. Nach ca. 30 Min. Einwirkzeit dann mit einem Tuch und klarem Wasser nachbehandeln und gut durchtrocknen lassen. Nach dem Trocknen gründlich absaugen und alles ist (fast) wie neu! (Natürlich ohne Garantie, zur Sicherheit bitte an kleiner Stelle auf Farbechtheit prüfen). Paste herstellen: In 0,5 l Wasser ca. 1 Esslöffel Oxi einrühren, kurz abstehen lassen und mit einem harten Schwamm auftragen.
Tipp von: Jutta Pratsch

Thema: Katzenkot / -urin im Garten
Gegen Katzenkot/urin im Garten hilft Essigessenz. In kleine Joghurtbecher gefüllt, ca. die Hälfte, dann an den entsprechenden Stellen platzieren und Geduld haben. Die Katze such sich andere Plätze und man stellt auch dort Becher halb mit Essigessenz auf. Nach ca. 14 Tagen hat man mit etwas Glück das Spiel gewonnen, denn die Katzen verlieren die Lust wieder zukommen. Bei uns hat es geklappt. Viel Erfolg!
Tipp von: Jutta Pratsch

Thema: Vorsorge bei Handy-Klau, oder wenn es verloren geht!
Ein Tipp der Polizei für alle Handybesitzer: Die untenstehende Funktion ist anscheinend bei allen Handys verfügbar und man muss sich fragen, warum Handy-Hersteller und Händler so etwas geheim halten. Wenn die folgende Massnahme an möglichst viele Leute weitergeleitet wird, dann könnten die Handy-Diebstähle sicher deutlich zurückgehen. Jedes Handy hat eine eigene, einmalige Seriennummer; der so genannte IMEI. Dies kann wie folgt aufgerufen werden: *#06#, darauf wird die Seriennummer des Handys angezeigt. Diese Nummer notieren und aufbewahren. Wenn nun ein Handy gestohlen werden sollte, muss man diese Seriennummer dem Telefonhändler oder Hersteller melden und dieser kann dann das Handy total blockieren, auch wenn der Dieb eine neue SIM- Karte einsetzt. Man bekommt davon zwar sein Handy nicht zurück, aber man hat wenigstens die Genugtuung, dass der Dieb auch nicht mehr damit anfangen kann. Wenn alle Handy-Besitzer diese Vorkehrung treffen würden, würde es sich bald nicht mehr lohnen, ein Handy zu klauen! Schickt deshalb diese Info an möglichst viele Leute weiter! Die Handy-Seriennummer wird, egal welcher Hersteller, im Display dargestellt.
Tipp von: Günter Schwarz

Thema: Schmier- und Schildläuse ohne Chemie auf Kakteen vertreiben: Wie geht das?
Mit Olivenöl pinseln Sie sämtliche Blätter von befallenen Opuntien oder Säulenkakteen ein. Am besten mit einem langstieligen Eckpinsel auch bekannt als Kuttenlecker und so können Sie z.B. Schildläuse gut entfernen. Auch Schmierläuse mögen kein Olivenöl und ruckzuck ist man das Ungeziefer los und ganz ohne den Einsatz von Chemie.
Vorsicht nicht für alle Kakteen geeignet.
Tipp von: Norbert Ellmers